kath-kirche-salzbergen.de

Hilfe für Jacmel

Aktionskreis „Hilfe für Haiti“
Salzbergen und Holsten-Bexten

Notizen Oktober 2016
Pastor Roy schreibt:
Aus Haiti sind die Nachrichten nicht schön!
Der Sturm ist vorbei. Im Süden Haitis sieht es aus wie nach dem Erdbeben in 2010. Nur Zerstörung! Wir hatten 3 Tage mit Regen, ein Elend für die Menschen, die obdachlos ihre "Häuser" aus Plastik und den gleichen kaputten Blechteilen wieder aufgebaut haben. Die Hilfe kommen langsam und mit viel Chaos. Aber sie kommen an, obwohl viele kleine Dörfer über die Straßen noch nicht erreichbar sind.
Auch in Jacmel mussten wir 2 Tage ohne Schule leben - wegen zu viel Regen.
Spenden für die Menschen in Haiti sind möglich auf folgendes Konto:

Volksbank Süd-Emsland eG
IBAN DE33 2806 9994 0256 6648 00
( bitte Namen und Adresse angeben für eine Spendenquittung )

----

Eintrag Oktober 2016

Pastor Roy hat den Hurrikan in Haiti überlebt - lange Zeit gab es keinen Kontakt zu ihm, das komplette Internet war zusammen gebrochen.
Als er sich endlich melden konnte, war die Erleichterung gross.... aber dort herrschen nun erneut katastrophale Zustände...


Hilfe für Haiti!!

Falls jemand den Menschen in Haiti nach dieser erneuten Katastrophe durch den Hurrikan helfen möchte..... hier gibt es eine Möglichkeit auf ein Spendenkonto für Haiti bei der Volksbank Süd-Emsland eG Geld zu spenden:

IBAN DE33 2806 9994 0256 6648 00
Pastor Roy und sein Bruder Jean Marc sind dort vor Ort in Jacmel, Haiti.

Bitte im Verwendungszweck Deine komplette Anschrift angeben zwecks Spendenquittung.
Die Quittung wird über den "Aktionskreis Pater Beda in Bardel" verschickt.

Weitere Infos über das Projekt findest Du auf der Homepage unserer Kirchengemeinde: www.kath-kirche-salzbergen.de
oder auch bei Facebook "Haiti-Hilfe Salzbergen Holsten-Bexten“.

Die Hilfe kommt zu 100% bei diesen Menschen an, die für das Bildungszentrum "Johannes Paul II" in Jacmel, Haiti verantwortlich sind und in Not sind!!

Zum 01.07.2016 wird Pastor Roy nach Haiti gehen, um dort wieder vermehrt zum Thema „Menschenrechte“ zu arbeiten. Er wird weiterhin Priester des Bistums Osnabrück bleiben und für bestimmte Zeiten im Jahr nach Deutschland und sicher auch nach Salzbergen kommen.

Der Aktionskreis „Hilfe für Haiti Salzbergen/Holsten-Bexten“ wird sich weiter für das Schul- und Bildungszentrum Johannes Paul II. in Jacmel stark machen und als Ansprechpartner für Haiti werben und informieren, auch wenn Pastor Roy nicht mehr hier vor Ort sein wird.
Wir werden Informationen über das Projekt von ihm bekommen und diese an die Gemeinden weiter geben. Es wird regelmäßig ein Kontakt sein per Mail, Facebook, Skype, whatsapp, Telefon…

Der Aktionskreis Pater Beda koordiniert auch weiterhin die Hilfen, hält den Kontakt zum Projekt in Jacmel/Haiti und stellt die Spendenquittungen für jede Spende weiterhin aus.

Der Aktionskreis „Hilfe für Haiti Salzbergen/ Holsten-Bexten“ hat sich in den letzten Monaten vergrößert - weitere Mitglieder sind auch weiterhin herzlich willkommen!!

Wir möchten an dieser Stelle den Aktionskreis mit den Mitgliedern namentlich noch einmal vorstellen:
- Franziska und Dieter Worpenberg
- Jutta und Hermann Schnieders
- Heidi und Herbert Engelke
- Alois Thiel
- Margret Silies
- Marion Schütt
- Elisabeth Benesch
- Dorothee Engel
- Mathilde Grondmann
- Maria Heskamp
- Sabine Altevolmer
- Gerhard Ricken
- Ursula und Jürgen Wienand
- Andrea und Hans-Jürgen Hoormann

Ansprechperson für den Aktionskreis : Andrea Hoormann Telefon 05976-940089, Email:
Das Mitwirken im Aktionskreis bedeutet keine wirkliche große Eigeninitiative im Sinne von Aufgaben oder Organisieren von Events oder vielen Treffen.
Vielmehr machen es sich die Gruppenmitglieder zur Aufgabe, in vielen Situationen und Treffen z.B. in Vereinen und Verbänden von diesem Projekt „Hilfe zur Selbsthilfe“ in Haiti zu berichten, so dass viele Menschen für das Projekt spenden möchten.

Zum Beispiel können Erlöse von Kaffee-Tafeln bei Schul- oder Sportfesten oder bei Basaren oder Ausstellungen für das Projekt organisiert werden.
Auch zu Geburtstagen oder bei Hochzeiten oder Beerdigungen ist es möglich, anstatt Geschenken, Blumen oder Kränzen das Geld den Kindern und Jugendlichen in Haiti zukommen zu lassen. Auch so manche „Doppelkopf-Runde“ hat regelmäßig ein Sparschwein auf dem Tisch stehen, eine Spendendose vielleicht für Geschäfte oder Firmen könnte beim Aktionskreis erworben werden.
Es gibt gute Möglichkeiten mit wenig Aufwand großes für die Kinder und Jugendlichen in Haiti zu bewirken.

Die Altkleider-Container, deren Spendenerlöse ebenfalls für das Projekt in Haiti bestimmt sind, stehen weiter an den bekannten Standorten bei Kfz Woltermann, bei der Firma Rautland an der Neuenkirchener Straße, an der Großraumsporthalle beim Glascontainer im Bruchweg und in Holsten-Bexten bei den Glascontainern am Schützenplatz.
Gut erhaltene Kleidung kann jederzeit dort in die Container gegeben werden.

Ansprechpartner für die Container ist
Dieter Worpenberg, Telefon 05976-2678 und Email


________________________________________

Eintrag: 14. September 2016

Die Lehrer haben sich in einem Klausurtag getroffen, um das pädagogische Konzept des Schulprojektes der Stiftung Johannes Paul II. für das Jahr 2016 - 2017 zu aktualisieren. Die 27 Lehrer sind bewusst, dass sie jedesmal viel mehr arbeiten müssen, um ihr zweisprachige Methodologie in einem verarmten Gebiet im Hinterland umzusetzen. Die erwarten besten Ergebnisse sind von ihnen in Zusammenarbeit mit dem Elternverein und den Schülern und Schülerinnen abhängig.


______________________________________

Theatergruppe der Schüler und Schülerinnen der Stiftung Johannes Paul II. in Einsatz beim Feier für die gute Ergebnisse bei der staatlichen offiziellen Prüfung. Alle Schüler und Schülerinnen des Schulprojektes Johannes Paul II. haben die Prüfung bestanden.
________________________________________


Schulmesse in der Stiftung Johannes Paul II. zur Eröffnung des Schuljahres 2016 - 2017 am Freitag, 9. September 2016.

__________________________________________