kath-kirche-salzbergen.de

Aktuelles aus den Gemeinden

Wallfahrt der Pfarreiengemeinschaft St. Cyriakus, Salzbergen und St. Marien Holsten-Bexten nach Rom

Aus Anlass des silbernen Pristerjubiläums von Pfarrer Michael Langkamp machten sich 70 Mitglieder der St. Cyriakus Gemeinde aus Salzbergen, St. Marien Holsten- Bexten und Freunde aus Rheine auf den Weg nach Rom.

Gruppenfoto mit Jubilar und Weihbischof Wübbe
Nachdem Pfarrer Langkamp die Idee hatte, mit Teilen der Gemeinde sein Jubiläum in Rom zu feiern, taten sich schnell etliche Gemeindemitglieder zusammen.
Nach dem Hochamt mit Reisesegen, machten sich die Gemeindepilger auf den Weg nach Rom.
Erst ging es mit dem Bus des örtlichen Reiseunternehmens nach Köln/ Bonn und dann weiter mit dem Flieger nach Rom zum Flughafen “Leonardo da Vinci”
Mittels Stadtrundfahrt näherte man sich der 3 Millionen Metropole, es wurden auch die Kirchen Santa Maria Maggiore und San Giovanni in Laterano, sowie die Heilige Treppe Scala Santa und die Basilika Sankt Paul vor den Mauern besichtigt.
Alle Teilnehmer waren überrascht, als an historischer Stätte „ Baptisterium des Lateran“ ein Mitglied der Gruppe getauft wurde
Das Baptisterium, auch bekannt unter dem Namen San Giovanni in Fonte, stammt noch aus der Zeit des Kaisers Konstantin und befand sich in der Domus Faustae, der Residenz der zweiten Ehefrau des Kaisers. Damals war das Baptisterium die weltweit einzige Taufkirche und alle Christen wurden hier vom Papst getauft
Am Dienstag feierte Pfarrer Langkamp mit seinen Gemeindemitgliedern um 7 Uhr eine hl. Messe im Petersdom, eine Messe in der Memorialkirche von Apostel Simon Petrus wird bei allen sicher in bester Erinnerung bleiben. Vatikanische Museen und Sixtinische Kapelle musste man sich auf Grund der gewaltigen Besucherzahlen regelrecht erkämpfen.


Papst Franziskus
Am Mittwochmorgen hieß es dann, einen guten Platz ergattern, denn Papst Franziskus kam zur Generalaudienz auf den Petersplatz. Bei dem anschließenden „Giro“ im Papamobil konnte dann jeder aus nächster Nähe seine ganz privaten Fotos von der Begegnung mit dem Papst genießen.
Auch die Spanische Treppe und Trevi Brunnen standen auf dem Plan, bevor am Mittwochnachmittag die Jubiäumsmesse in der Kirche Santa Maria Maddalena gefeiert wurde. In der Rokokokirche aus dem späten 17. Jahrhundert durfte Organist Andreas Möller auf der alten Orgel sein Bestes geben.


Gruppenfoto mit Jubilar und Weihbischof Wübbe
Weihbischof Johannes Wübbe, der auch in Rom war und der Jugendsynode beiwohnte, ließ es sich nicht nehmen, während der Messe die Laudatio auf den Jubilar zu halten und einen Gratulationsbrief des Bischofs Bode aus Osnabrück vorzulesen.
Der Pfarrer Paschal Libongi aus Tansania begleitete den Gottesdienst auch als Geistlicher, „Father Pascha“ weilt derzeit in Salzbergen in einer Gastfamilie, und freute sich, dass er mit nach Rom reisen konnte.
Mutter und Tante von Pfarrer Langkamp gehörten der Pilgergruppe an und Geschwister mit Anhang und Neffen und Nichten waren natürlich auch extra angereist. Als dann noch als Überraschung ein befreundetes Ehepaar aus Salzbergen auftauchte, konnte Michael Langkamp seine Rührung kaum verbergen.
Abends wurde dann bei einem Festessen kräftig weitergefeiert.
Antikes Rom mit Kolosseum und Forum Romanum durften auch nicht fehlen. Freitags wurden die Domitilla Katakomben besucht, über dem 17km langen Labyrinth wurde 390 nach Christus eine Basilika gebaut die halb in die Erde eingelassen wurde. Diese schön restaurierte Basilika bot allen eine tolle Atmosphäre für eine Messe die wir dort feiern durften.
Von dort aus ging es dann mit dem Bus zur Sommerresidenz des Papstes in Castel Gandolfo in den Albaner Bergen, mit toller Aussicht über den Albaner See bei schönstem Sommerwetter. In Frascati, wo wir ein einer typischen Italienischen Taverne kulinarische Spezialitäten in fester und flüssiger Form genießen durften. Mit musikalischer Unterhaltung und eigenen Gesangseinlagen wurde der Abend mit einer Busfahrt durch das „Rom bei Nacht“ abgeschlossen.
Am nächsten Morgen traten wir den Heimweg an, mit dem Bus ging es in Richtung Flughafen, auf dem Weg dorthin machten wir noch einen kleinen Abstecher nach Ostia, der antiken Hafenstadt Roms, die im 7. Jahrhundert vor Christus gegründet wurde.
Die Stadt Ostia wurde von Archäologen fast komplett wieder freigelegt.
In dem sehr gut erhaltenen Theater wurde eine kleine Dankandacht abgehalten, in der die erworbenen Andenken gesegnet wurden und der Dank zum Ausdruck gebracht, dass alles gut verlaufen ist.
Zu allerletzt waren sich alle einig, dass die Reise für alle ein großer Zugewinn war, aus geistlicher und auch aus kultureller Sicht.
Wie schnell aus einer 70-Köpfigen Gruppe, eine „Familie“ werden kann, wo jeder für jeden einsteht und Rücksicht sowie Hilfe immer großgeschrieben wird, hat alle beeindruckt.
Sicher würden alle zum 50sten Jubiläum wieder mit dabei sein, so Gott will.

Manfred Gude

Bilder Manfred Gude

----------------------------------------------------------------
Kinderkirche Salzbergen
Am letzten Sonntag haben die Kinder der Kinderkirche in Salzbergen Erntedank gefeiert. Das Team der Kinderkirche hatte in einer Geschichte von einem Apfelbaum erzählt und diesen im Vorfeld bereits auf einer Stellwand dargestellt. Diese Stellwand steht nun vorne am Taufbrunnen in der Kirche und alle Kinder dürfen gern noch bei Gelegenheit in die Kirche kommen, sich den Baum ansehen und vielleicht sogar ihren gestalteten Apfel aus der Kinderkirche an die Stellwand anbringen…
Die nächste Kinderkirche findet statt am Sonntag, den 28.10.2018, 10.15 Uhr – eine Einladung folgt!
Das Team der Kinderkirche trifft sich zur Vorbereitung am Dienstag, den 16.10.2018 um 19.30 Uhr in der Arche.
Andrea Hoormann, Sozialpäd. i. Gemeindedienst.

------------------------------------------
noch
Tage

 
 
 
 
 
 

Am 10. und 11. November 2018 werden im Bistum Osnabrück und somit auch in Salzbergen die Mitglieder für den Kirchenvorstand (KV) und den Pfarrgemeinderat (PGR )gewählt.
Der PGR braucht Menschen, die bereit sind, mitzudenken, mitzuentscheiden und mitzumachen!
Gemäß dem Motto: Deine Stimme – deine Kirche
Bringen Sie Ihre Begabungen, Talente und Fähigkeiten ein und kandidieren Sie!
Der PGR nimmt teil an der Leitungsaufgabe der Kirchengemeinde, er stellt die Weichen für ein lebendiges
Gemeindeleben und setzt sich dafür ein, möglichst viele zu beteiligen.
Er nimmt gesellschaftliche Veränderungen wahr und entwickelt Ideen, wie die Kirche den Menschen heute
nahe sein kann.
Der PGR arbeitet eng mit dem KV zusammen. Auch für dieses Gremium werden Kandidaten gesucht!
Der KV vertritt die Kirchengemeinde. Er ist zuständig für die finanziellen und verwaltungsmäßigen
Angelegenheiten der Kirchengemeinde, so wie für das bei der Kirchengemeinde angestellte Personal.
Für diese beiden Gremien – PGR und KV- werden engagierte Kandidatinnen und Kandidaten gesucht,
Männer und Frauen, Jugendliche (ab 16 Jahren für den PGR, ab 18 Jahren für den KV) die bereit sind, Ihre
Fähigkeiten und Begabungen in die Gestaltung des kirchlichen Lebens in Salzbergen einzubringen.
Dazu sind Wahlboxen mit Informationen zur Wahl und Karten für Wahlvorschläge in der Kirche St. Cyriakus, in den katholischen KiTa´s St. Augustinus und St. Cyriakus , im Haus St. Josef und im Familienzentrum St. Cyriakus aufgestellt.
Sie sind eingeladen, Wahlvorschläge in die Wahlbox einzuwerfen!
Seinen Sie ein

Alle vorgeschlagenen Personen werden vom Wahlausschuss vor der Erstellung der Wahllisten noch persönlich befragt,
ob Sie für eine Wahl zur Verfügung stehen möchten!

Informationen auf der Stellwand in der Kirche und bei Herbert Löchte, Vorsitzender des PGR Salzbergen, Telefon: 6 89