kath-kirche-salzbergen.de

Von und für Kinder:

Liebe Augustinus Kita,

gestern haben wir im Adlerweg an der hHauswand ein großes Insekt entdeckt. So groß wie eine Kiwi.

nach etwas genauerem Hinsehen haben wir gemerkt, dass wir da etwas ganz besonderes an unserer Hauswand haben. Einen Hirschkäfer. Da hat der Leo Mama aber fragend angeschaut: "Ein Hirschkäfer?" fragt der Leo noch mal bei der Mama nach. Ja, ein Hirschkäfer und das ist was ganz besonderes. Die gibt es nämlich gar nicht mehr so oft. Und da es auch noch ein Männchen war, hat er auch gar nicht so viel Zeit die Welt zu erkunden. Denn männliche Hirschkäfer leben nur wenige Wochen. Das war mal was Aufregendes. "Aber wie kommt denn der Käfer wieder runter von der Wand?" fragt Leo nach. Das wollte Mama auch wohl wissen und die Mama von Felix wusste du da auch direkt Rat: Solche Funde kann man melden. (https://www.hirschkaefer-suche.de) das habe ich dann auch getan... Und schon nach kurzer Zeit hat sich direkt jemand gemeldet und genau erklärt was wir machen sollen. Der Käfer sollte unmittelbar in der Nähe des Fundortes an einem Baum oder Strauch ausgesetzt werden. Erstmal haben wir eine Nacht gewartet, ob der Käfer nicht doch von alleine wegfliegt. Aber der hat sich wohl nicht getraut, von da oben los zu flattern. Also haben wir ihn dort oben ganz vorsichtig herunter geholt. Jetzt brauchen wir nur noch einen passenden Platz für ihn. Und da haben wir uns direkt Unterstützung geholt von Felix. Leo und Felix haben den Käfern dann zusammen mit den Erwachsenen an einem Baum ausgesetzt.

Zum Schluss hat der Käfer noch mal ganz stolz sein großes Geweih und seine Fühler gezeigt und krabbelte danach langsam in das Rindenmulch Beet. Dort wird es ihm die nächsten Wochen bestimmt gut ergehen.
Leo und Felix haben etwas ganz besonderes gesehen und wollten euch davon gerne berichten.
wenn du in den nächsten Jahren wieder ein Hirschkäfer finden und wir keine Corona Zeit haben, dann bringen wir den Käfer gerne mit in die Kita.

Felix und Leo


Fensterverkauf in der Kita

Der Fotoverkauf am Fenster unserer Villa Kunterbunt klappt reibungslos und ohne Menschenansammlungen!

Danke an die Eltern für das tolle Entgegenkommen.

So finden die Fotomappen dann doch noch den Weg in die Familien.


Marien Monat Mai

Der Monat Mai ist der Marien Monat. Wir denken an die Mutter von Jesus und bedanken uns für ihre Fürsorge.

Maria hatte Jesus genauso lieb, wie eure Mutter euch liebt.

Im Eingangsbereich unserer Kita steht ein Marienbild. Ihr dürft gerne Blumen zu Maria stellen, um zu zeigen, dass ihr an sie denkt oder euch einfach bedanken wollt.

Auf dem Tisch liegen Ausmalbilder, die ihr gerne mit nach Hause nehmen könnt und die Personen zu Maria malt, die in eurem Leben wichtig sind.

Viel Spaß dabei und ich freue mich schon auf die vielen Blumen!


Viel Spaß beim Basteln

Wir haben für die Wackelzähne Aufgaben erstellt, welche die Eltern vor der Kita aus einem bunten Karton entnehmen können.


Zusätzlich steht eine Kiste für alle Kinder dort, die Interesse haben, mit Anregungen und Material zum Basteln.


Knetseife herstellen

Wir haben heute Knet-Seife hergestellt. Total einfach, wenig Zutaten, großer Spaßfaktor und die Hände werden gerne gewaschen.

Zutaten: Duschgel und Speisestärke

Wenn man möchte Lebensmittelfarbe

Wir haben in eine Schüssel Speisestärke und Duschgel mit einem Löffel vermischt . Die Konsistenz sollte wie Knete werden/sein
(das nichts an den Händen klebt aber auch nicht zu fest oder bröselig ist , je nachdem einfach von dem einen dann etwas dazugeben, falls es noch nicht richtig ist.)

Dann kann geknetet werden. Kleine Kugeln formen oder ausrollen und mit verschiedenen Formen ausstechen.

Man nehme z.B eine kleine Kugel und während des Händewaschen diese kneten. Die Kinder waschen sich damit total gerne die Hände.


Gesa und Nora auf Schatzsuche !
1. Gesa und Nora waren auf einer Schatzsuche. Die Karte haben wir von Freunden gemalt bekommen. Das war sehr spannend.
2. Wir probieren verrückte bunte Frisuren aus.
3. Gemeinsam schaffen wir das ;)


 
 
 
 
 
 
 
 

Viele Grüße und bis hoffentlich bald!
Gesa und Nora Brink


Hallo ihr Lieben,
Wir möchten allen liebe Grüße bestellen und hoffen euch geht es soweit gut.
Wir vermissen unsere Freunde und Familie sehr, aber wir machen das Beste daraus. Wir überlegen uns immer wieder etwas, was wir machen könnten um den Kontakt zu halten ( über Videoanruf, Briefe schreiben, Päckchen verschicken, was basteln und vieles mehr)
Letzlich haben wir eine ganz tolle Überraschung von einem Freund und seiner Familie bekommen.
"EINE Schatzkarte " und durften dann im Wald unseren Schatz suchen. Wir hatten alle solch einen Spass dabei und Tage später erzähle ich allen am Telefon, was dieserFreund für uns gemacht hat.
Inspiriert von seiner Idee ,haben wir uns an den Tisch gesetzt und fleissig Schatzkarten gemalt (für meine Kindergarten Freunde) aber auch Schatzkarten mit verschiedenen Aufgaben (lesen, schreiben, rechnen) für Schulfreunde ....
Das möchten wir gerne mit euch teilen. Vielleicht habt ihr auch Freunde denen ihr damit einen gefallen machen möchtet oder schickt die Oma und den Opa mal auf Suche ....
viel Spaß damit wünschen euch Jano, Nela , Papa und Mama


Blitzaufträge gegen anhaltende Langeweile

Link zum Öffnen: Blitzaufträge gegen anhaltende Langeweile


Hanni Hase in Ostereistedt


Hallo liebe Eltern :)
Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat eine Box für zu Hause zusammengestellt, die kostenlos bestellt werden kann, damit die Kinder etwas beschäftigt werden können
Also falls ihr Interesse habt

www.kinderstarkmachen.de


                   Corona-Krise verstehen

Hier die pdf Datei öffnen: Eine Geschichte für Kindergartenkinder


Ein Service der Bücherei
unserer Kirchengemeinde - Geschichten von Tigerbook - mit der eigenen Bücherei Nummer oder die der Kinder anmelden und kostenlos Geschichten vorlesen oder vorlesen lassen. Gehen Sie auf die Tigerbook App, melden Sie sich unter der Bücherei mit der Nummer an und - los geht´s - lasst Euch überraschen und viel Spaß dabei !

Link zu KÖB-BV

Link zur Bücherei