kath-kirche-salzbergen.de

- Nachrichten für beide Gemeinden -

Corona-Pandemie: Lockerungsmaßnahmen für Zugangsbeschränkungen zu Gottesdiensten

Mit Änderung der jeweils geltenden Verordnungen für das Bundesland Niedersachsen treten ab 22.06.2020 in Niedersachsen weitere Lockerungen in Kraft. Diese Lockerungen bedeuten auch für Gottesdienstfeiern Veränderungen, aber auch neue Herausforderungen für die Kirchengemeinden im Bistum Osnabrück und somit auch in unserer Pfarreiengemeinschaft:

- Ein Abstand von 1,50 m ist weiterhin zu wahren, auch beim Zutritt und Verlassen des Gebäudes.
- Entsprechend der geltenden Landesverordnung wird die sogenannte „Hausstandsregelung“ angewandt. Dieses bedeutet, dass die nachfolgend aufgeführten Personengruppen als „eine Einheit“ bewertet werden, die einen Mindestabstand von 1,50 m zu einer Einzelperson oder einer weiteren Einheit einhalten müssen.
- Während des Gottesdienstes und beim Zutritt und Verlassen des Gebäudes ist ein Abstand von mindestens 1,50 m zu anderen Personen einzuhalten. Dieses gilt nicht für 1. Personen, die zu einem Hausstand gehören, 2. Personen, von zwei Hausständen im Sinne von Nr. 1, 3. Eine gemeinsame Gruppe von nicht mehr als zehn Personen.
- Eine Obergrenze für den Kirchenraum ( bislang 10 Quadratmeter pro Person ) besteht nicht mehr.
- Bei jeder Zusammenkunft ist eine Liste mit Kontaktdaten der Gottesdienstbesucher zu führen, um im Bedarfsfall eine Nachvollziehbarkeit der Kontakte zu gewährleisten. Die Liste wird 21 Tage aufbewahrt und dann vernichtet.

Aktueller Stand in unserer Gemeinde:
Für unsere Pfarreiengemeinschaft bedeutet dieses, dass wir uns an die durch die grünen Punkte angezeigte Regelung halten. An dieser Stelle möchte ich den Mitgliedern aus dem Pastoralteam, des Kirchenvorstandes und Pfarrgemeinderates danken, die als Ordnungs- und Hilfsdienst die Teilnehmerlisten nachgehalten und die Gläubigen bei der Zuweisung der Plätze sowie bei der Einhaltung der Abstandsregelung unterstützt haben. Ebenso geht der Dank an die Pfarrsekretärinnen und die Mitglieder des Pastoralteams, welche hunderte von Telefonanmeldungen entgegengenommen haben, was eine immense Herausforderung darstellte, aber so dazu beigetragen hat, dass wir die Sicherheitsauflagen erfüllen und so auch die Gottesdienstfeiern garantieren können. Besonders aber gilt unser Dank aber auch IHNEN, den Gemeindemitgliedern und Kirchenbesuchern. Sie nehmen Einschränkungen auf sich, um die Hl. Messe besuchen zu können. Bis auf weiteres möchten wir an der telefonischen Anmeldung, Tel. 1275 oder per Mail: ( während der Bürozeiten! ) festhalten, weil wir diese gut eingeübt und positive Erfahrungen damit gemacht haben. Anmeldeschluss: Freitags 11.30 Uhr! Ich bitte um Verständnis dafür, wenn wir nicht angemeldete Gottesdienstbesucher wieder wegschicken mussten, weil es wegen der aktuellen Abstandsregelungen nicht mehr freie Plätze in der Kirche gab. In diesen Wochen finden viele Taufen statt. Zahlreiche waren vorher schon angemeldet, wurden wegen des Lockdowns in den letzten Wochen und Monaten aber verschoben und werden nun nachgeholt ( einige Kinder können bereits laufen ), und auch in den Corona-Zeiten wurden viele Kinder geboren. Für die Feier der Erstkommunion hat Pastoralreferent Michael Hackenberg gemeinsam mit den Tischmüttern, den Erstkommunionfamilien- und Kindern ein Konzept erarbeitet, nach dem die Erstkommunionfeier in insgesamt 8 Gottesdienstfeiern stattfinden wird ( siehe aktuelle Informationen ). Wegen der Spendung der Firmung sind wir aktuell am überlegen, ob wir diese mit dem Neubeginn der nächsten Firmvorbereitung verbinden. Dazu ist es aber notwendig, dass wir die jetzigen Firmlinge vorher noch einige Male zur Vorbereitung zusammenbringen. Viele Trauungen und Hochzeitsjubiläen konnten in den vergangenen Monaten nicht stattfinden, wurden abgesagt oder auf unbestimmte Zeit verschoben. Allmählich erwacht aber auch hier das kirchliche Wirken wieder zum Leben. Trauungen werden wieder angemeldet. Ich möchte Ihnen anbieten, dass wir Ihre Hochzeitsjubiläen, wie Silberhochzeit, Goldhochzeit und Diamantene Hochzeit auch bei Ihnen zuhause im Familienkreis feiern. Die Praxis der Beerdigungen hat sich in den letzten Monaten sehr verändert. Wir mussten lernen, die Verabschiedung im engsten Familienkreis vorzunehmen. Vorausgegangen war, dass viele Angehörige einen Sterbenden wegen der Abstandsregelung auch vorher nicht mehr sehen durften und der soziale Tod dem natürlichen Tod vorausging. Traditionellerweise verfügt das Emsland über eine sehr ausgeprägte Trauerkultur. Normalerweise war es so, dass hunderte teilnahmen, wenn jemand starb. Heute heißt es: Im engsten Familienkreis. Und das oft ohne vorherige Verabschiedung. Die Beerdigung in Corona-Zeiten wird uns hier noch vieles abverlangen.

Pfarrer Michael Langkamp


Erstkommunionfeiern in kleinen Gruppen ab Juli 2020 wieder möglich

Das Bistum Osnabrück hat Ende Mai entschieden, dass Erstkommunionfeiern in kleineren Gruppen ab Juli wieder möglich sind. Da es bereits Anfragen von Eltern danach gab, haben wir begonnen, in unseren Gemeinden das Gespräch mit den EK-Katechetinnen und Familien zu suchen und den Bedarf und Wün-sche zu klären. Die Teilnahme an diesen Feiern ist freiwillig. Es zeigt sich, dass es wohl in beiden Ge-meinden solche Erstkommunionfeiern in kleinen Gruppen im Juli und August geben wird. Diese Feiern sind – wie alle unsere Gottesdienste momentan - an die „Corona“- Auflagen gebunden und damit auch an die begrenzte Zahl der zugelassenen Besucher. Darum sind sie auch nur für die EK-Familien und die ent-sprechend eingeladenen und angemeldeten Gäste zugänglich. Wir bitten unsere Gemeinden um Verständ-nis für diese Regelung. Wir laden die EK-Familien zu diesen Feiern ein; sie sollen in Ruhe miteinander überlegen und besprechen, ob sie dieses Angebot jetzt wahrnehmen oder zu einem späteren Zeitpunkt an einer Erstkommunionfeier teilnehmen möchten. - Unabhängig von diesen EK-Feiern hat Pastor Brinker bereits zugesagt, wenn er eingeführt ist, und irgendwann Gottesdienste mit einer größeren Zahl von Teil-nehmern wieder möglich sind, mit allen EK-Familien dieses Jahrgangs einen gemeinsamen Gottesdienst zu feiern. Michael Hackenberg, Past.ref.

Michael Hackenberg
Past. Ref. in St. Cyriakus + Unbeflecktes Herz Mariens
Kirchplatz 10
48499 Salzbergen
Tel.: 05976-3445743


Liebe ist nicht abgesagt

Liebe Gemeindemitglieder, während dieser Tage, wo aus bekannten Gründen fast alles abgesagt wird, habe ich einen Text gelesen, der mich sehr ermutigt hat:

„Liebe ist nicht abgesagt, Beziehungen sind nicht abgesagt. Zuwendung ist nicht abgesagt. Freundlichkeit ist nicht abgesagt, Gespräch ist nicht abgesagt, Glaube, Liebe und Hoffnung sind nicht abgesagt. Beten ist nicht abgesagt“. Normalerweise sind wir es gewohnt, im Alltag immer einen Auftrag und immer etwas zu tun zu haben. Nun ist vieles abgesagt. Unser Leben ändert sich von Tag zu Tag. Ich wünsche Ihnen, dass Sie aber weiterhin in Glaube, Hoffnung und Liebe sehr aktiv bleiben und auf diesem Gebiet noch viel aktiver zu werden. Gott segne Sie!

Ihr Pastor Michael Langkamp


Wir stehen in Verbindung:

Pastor Langkamp: Tel. 697054 Mobil: 0178 2132534
E-Mail:

Pater Sebastian: Tel. 6977617 Mobil: 0152 33749708
E-Mail:

Andrea Hoormann: Mobil: 0160 2317160
E-Mail:

Simone Casper: Tel. 94338 Mobil: 0151 15757911
E-Mail:

Artur Wenker Mobil: 0170 6158980
E-Mail:

Michael Hackenberg Tel: 948989 Mobil: 0170 9063406
E-Mail:

—-

Wir haben jetzt auch einen Youtube Channel. Zu suchen unter Youtube.com und dann in der Suchleiste: St. Cyriakus Salzbergen eingeben.
Link zum Youtube Channel St. Cyriakus: https://www.youtube.com/channel/UC_DbEuBGS5kBi0GN2K9CssA
Schaut gerne mal rein !

Youtube Video: Bischof Franz-Josef Bode dankt allen Engagierten in der Coronakrise